CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Ein lebendiges Labor

Mitmischen erwünscht: Beim Kick-off Workshop von «Living Labs» in Bled/Sl wählten die Teilnehmenden «Landschaft» als neues Thema. © CIPRA International

Da rauchen die Köpfe und blitzen die Ideen. Im Projekt «Living Labs» experimentieren junge Menschen, PolitikerInnen und NGOs gemeinsam mit neuen Ansätzen.

Man nehme Jung und Alt, rühre Geografie und Psychologie dazu, mische italienische Sprache mit österreichischer Kultur: So könnten die Zutaten für ein Experiment zu sozialen Innovationen aussehen. Das Projekt «Living Labs» von CIPRA International und den nationalen CIPRA-Vertretungen bringt Menschen unterschiedlichen Alters aus verschiedenen Alpenländern zusammen. In Ko-Kreation zwischen jungen Talenten, Umwelt-NGOs, Zivilgesellschaft und PolitikerInnen entstehen so neue Ideen, unter anderem zu den Themen «Tourismus und Lebensqualität» sowie «Landschaft».

Was macht den ländlichen Raum attraktiv für junge Leute? Welchen Wandel wünschen wir uns für unsere Alpenregion? Mit diesen Fragen setzen sich Jugendliche in Frankreich im Rahmen von «Living Labs» auseinander. Bei einer Studienreise mit CIPRA Frankreich und «Allianz in den Alpen» besuchten sie im September 2018 die Gemeinde Guillestre/F, wanderten nach Ostana/I und besichtigten dort das MonViso-Institut, ein wissenschaftliches Zentrum für Nachhaltigkeit inmitten der Natur. In Bayern/D lud das Junge Forum der CIPRA Deutschland Ende Oktober Jugendliche ein, den Fluss Isar besser kennenzulernen. Während der zweitägigen Exkursion mit ExpertInnen vor Ort widmeten sich die Teilnehmenden Themen wie Flussökologie, Tourismus und Wasserkraft.  

«Living Labs» geht davon aus, dass eine stärkere Beteiligung von jungen Menschen, neue Ideen und Aktionen ermöglicht und die Alpenregionen für die nächsten Generationen attraktiver macht. Diesen Ansatz verfolgt auch das alpenweite Interreg-Projekt «GaYA». Es stellt am 30. November in Chambéry/F unter dem Motto «Junge Ideen für die Alpen!» Jugendbeteiligung und Governance in den Fokus.

Das zweijährige Projekt «Living Labs» wird von ERASMUS+, der Natum Stiftung und der Ivoclar Vivadent AG kofinanziert.

Anmeldung unter: www.alpine-space.eu/projects/gaya/de/gaya-konferenz

 

Quellen:
www.cipra.org/de/cipra/international/projekte/laufend/livinglabshttps://adrets-asso.fr/?LeProjetMcdrALAdretsCEstPartiPour3A (fr), www.cipra.org/de/cipra/deutschland/junges-forum/isarexkursion