CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Meldungen

  • Spurenarm unterwegs

    Wie hinterlassen wir möglichst wenig Spuren am Weg in die Berge und vor Ort? Rund 150 Teilnehmende reisten am 22. November 2021 während einer Online-Konferenz virtuell durch die Alpen und tauschten sich über Massnahmen zur Besucherlenkung in sensiblen Naturräumen aus.

    Weiterlesen…

  • Fragwürdiger Bauboom in Skigebieten

    Seilbahnen, Speicherseen und Sprengmasten: Die alpine Landschaft wurde und wird auch während der Pandemie weiter für den Wintertourismus verbaut – teils in Naturschutzgebieten und trotz vielfacher Kritik.

    Weiterlesen…

  • Herausragende Bauten gesucht

    Der Architekturpreis «Constructive Alps» geht in die sechste Runde: bis 14. Januar 2022 können Bauten eingereicht werden, die zur Erreichung des Klimaziels «Netto Null» beitragen.

    Weiterlesen…

  • Standpunkt: Der Klimawandel ist nicht demokratisch!

    Starkregen und Überschwemmungen, Hitzewellen und Waldbrände: Damit haben vor allem Bergregionen immer häufiger zu kämpfen, obwohl sie nicht die Hauptverursacher des Klimawandels sind. Das ist wenig demokratisch. Dennoch müssen wir alle unseren Beitrag leisten, um den Klimawandel einzudämmen, meint Francesco Pastorelli, Geschäftsführer von CIPRA Italien.

    Weiterlesen…

  • Rezepte für ein gutes Klima

    Vom Reden ins Tun kommen: Das wollen viele Menschen im Alpenraum – mit Klimastreiks, Wanderungen, Forderungspapieren und Kochbüchern.

    Weiterlesen…

  • Junge, alpine Sozialforschung

    Die italienische Forschungsgruppe «Montagne in Movimento» untersucht, was es für ein gutes Leben in den Bergen braucht und wie man entlegene Orte wiederbeleben kann. Mitte Oktober organisierten sie dazu im Rahmen des CIPRA-Projekts Re.sources Begegnungen in und rund um Turin/I.

    Weiterlesen…

  • Klima-Forschungscamp in Ljubljana

    Ein klimaneutrales Slowenien bis spätestens 2050: Um dieses Ziel zu erreichen, braucht es gut informierte Entscheidungsträger:innen und Expert:innen. Ende Oktober 2021 veranstaltete CIPRA Slowenien deshalb an der Universität Ljubljana ein dreitägiges Klima-Forschungscamp für Studierende.

    Weiterlesen…

  • Deutscher Alpenverein beschließt Klimaneutralität bis 2030

    Während die Staatengemeinschaft sich in Glasgow mit Beteuerungen und Versprechungen gegenseitig zu übertreffen versucht, hat der Deutsche Alpenverein bei seiner Hauptversammlung in Friedrichshafen Nägel mit Köpfen gemacht. Der Verein hat ein ambitioniertes und wegweisendes Klimaschutzkonzept beschlossen und will damit bereits im Jahr 2030 vollständig klimaneutral sein.

    Weiterlesen…

  • Gebirgsflüsse erhalten und renaturieren

    Im französischen Romanche-Tal verschwindet ein hundert Jahre alter Staudamm – insgesamt werden in der Region fünf Staudämme und drei Kraftwerke abgerissen. In der Schweiz erhielten die Wildbäche Beverin und Chamuera dieses Jahr die ersten beiden Auszeichnungen als «Gewässerperle Plus».

    Weiterlesen…

  • Flächen sparen, Boden retten

    In den Alpen und darüber hinaus werden täglich Flächen verbaut, wertvolle Böden gehen verloren. Das Projekt «Flächen:sparen» zeigt Alternativen auf und erarbeitet gemeinsam mit Pilotregionen Lösungen.

    Weiterlesen…