CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Kooperationsprojekt Rumänien-Schweiz

Das Projekt mit dem Titel „Green jobs in green destinations (GjGd) – increasing the quality of ecotourism products and destinations for higher performance in sustainable development in Romania” wurde im Frühling 2015 bewilligt und konnte nach fast zweieinhalb Jahren im August 2017 abgeschlossen werden.

Das Projektziel war, den naturnahen Tourismus in ländlichen Regionen und Nationalpärken zu stärken. Im Zentrum steht die Zusammenarbeit zwischen dem rumänischen Pärkenetzwerk (Pro Park Foundation) und den Anbietern naturnaher touristischer Angebote (Association of Eco-Tourism). Pärke- und Destinationsmanagement sollen besser koordiniert und die Qualität von Outdoor-Angeboten verbessert werden. Zudem sollen die qualitativ hochwertigen naturnahen Angebote im In- und Ausland besser wahrgenommen werden.

Hans Weber, Geschäftsführer der CIPRA Schweiz und Christian Baumgartner, Vizepräsident von CIPRA International haben die Arbeiten begleitet und Expertenwissen aus der Schweiz und dem Alpenraum eingebracht. Im Frühjahr 2016 wurde eine Bildungsreise für die rumänischen Partner in die Biosphäre Entlebuch organisiert. 2017 fand ein Weiterbildungs-Workshop im Bereich Destinationsmanagements unter Mitwirkung von Urs Wagenseil, Leiter Institut Tourismus Wirtschaft an der Hochschule Luzern, in Rumänien statt.

Das Projekt ist Teil des „Swiss-Romanian Cooperation Programme (SRCP)“ welches die Schweiz den neuen Mitgliedstaaten der EU als Intergrationshilfe anbietet. 

www.kek.ch/de/launching
www.propark.ro/en/
www.eco-romania.ro/

abgelegt unter: