CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Junge Menschen entdecken Bergberufe

AjiTour: Besuch bei der Ernte und Verarbeitung alpiner Pflanzen. © CIPRA Frankreich

Für Bergberufe gelten aufgrund von Höhe und Klima erschwerte Bedingungen. Bei der AJITour, einem Aufenthalt im Queyras-Massiv/F, das an den Monviso/I grenzt, lernten zehn junge Erwachsene einige dieser Berufe kennen.

Die französischen Alpen leiden einerseits unter einer alternden Bevölkerung, andererseits möchten viele junge Menschen in den Berggebieten bleiben oder dort hinziehen. Das Projekt «AJTeR zur Unterstützung von jungen Erwachsenen und ihren Initiativen im ländlichen Raum» begleitet junge Leute, die sich im Berggebiet niederlassen möchten und unterstützt Gemeinden, die diesen Menschen das Ankommen erleichtern wollen.

Das Nationale Netzwerk für den ländlichen Raum und der Europäische Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums finanzieren das Projekt. In diesem Rahmen haben CIPRA Frankreich und das Bildungsnetzwerk Educ’Alpes mit der AJITour vom 24. bis 28. August 2020 einen Aufenthalt im Queyras organisiert. Dort hatten zehn junge Erwachsene die Möglichkeit, VertreterInnen verschiedener Berufe wie BergführerInnen, Hüttenwarte, SchäferInnen, GemeindebeamtInnen oder HandwerkerInnen zu treffen. «Am Ende der Woche sprachen die jungen Leute über ihre Motivation und ihre Lust, in den Bergen zu leben», meint Marc-Jérôme Hassid, Geschäftsführer von CIPRA Frankreich. Sie hätten den zum Abschluss der AJITour anwesenden Fachpersonen Fragen gestellt, «vor allem zum Angebot von Wohnraum im Berggebiet und zu den Belangen der Umwelt».

Die Ergebnisse der AJITour sowie weitere Begleitmassnahmen für junge Menschen werden anlässlich der AlpenWoche Intermezzo vom 9. bis 11. Dezember 2020 in Nizza vorgestellt. Derzeit wird ein Video produziert.


Quellen und weitere Informationen:

https://www.ajiter.fr (fr)