CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Abschied von Milan Naprudnik

Dr. Milan Naprudnik wurde 1927 in Celje/SI geboren und setzte sich jahrzehntelang für Alpenschutz in Slowenien und darüber hinaus ein. (c) J. Suhadolnik

Er war eine der Schlüsselfiguren in der Gründungsphase von CIPRA Slowenien und leistete einen bedeutenden Beitrag zur Entwicklung des internationalen Alpenschutz-Gedankens: Dr. Milan Naprudnik verstarb im Frühling 2021.

Ein langer und abwechslungsreicher Lebensweg führte Milan Naprudnik über den Beruf des Vermessungsingenieurs und die Lehre an der Universität bis hin zur Position des Obersten Stadtplanungsinspektors der Republik Slowenien. Er war allerdings nicht nur in der Raumplanung tätig, seine grosse Liebe galt auch den Bergen und ihrem Schutz.

In den 1990er Jahren leitete er das Verlagskomitee des Slowenischen Bergsteigerverbandes und hinterliess auf dem Gebiet der Bergkartografie seine Spuren. 1994 übernahm er den Vorsitz der Alpenkonvention sowie des Ständigen Ausschusses der Alpenkonferenz und leistete einen wesentlichen Beitrag zur Förderung der Alpenkonvention in Slowenien. In dieser Zeit, in der Slowenien auch zwei Alpenkonferenzen (1994, 1996) ausrichtete, erhielt er daher den Spitznamen «Herr Alpenkonvention». Gleichzeitig trug er dazu bei, das damals junge Slowenien im Bereich des Gebirgsschutzes in der Gesellschaft der Alpenländer zu etablieren. 1999 gehörte er zu den Gründern von CIPRA Slowenien, die er bis 2002 auch leitete. In dieser Zeit legte er ein solides Fundament für die weitere Tätigkeit von CIPRA Slowenien. Auch später, als er sich in verschiedener Weise beim Slowenischen Bergsteigerverband engagierte, blieb er aktives Mitglied der CIPRA.