CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

In Memoriam Peter Haßlacher

Peter Haßlacher 2017 in Kartitsch/A bei der Unterzeichnung eines Memorandums gegen die Alemagna-Autobahn. (c) CIPRA Österreich

Peter Haßlacher widmete sein Leben dem Schutz der Alpen und ihrer nachhaltigen Entwicklung. Der Vorsitzende von CIPRA Österreich verstarb am 17. Oktober 2019 in Innsbruck/A.

Von der Entstehung des Nationalparks Hohe Tauern/A bis zum internationalen Vertragswerk der Alpenkonvention: Der 1949 im Osttiroler Nikolsdorf/A geborene Peter Haßlacher trat stets als unerschrockener Kämpfer für den Schutz von Natur und Umwelt auf. Nach dem Geographiestudium an der Universität Innsbruck baute er ab 1980 die Fachabteilung «Raumplanung-Naturschutz» des Österreichischen Alpenvereins auf und leitete diese bis 2013. Von 2007 bis 2019 wirkte er als Vorsitzender von CIPRA Österreich. Mit Peter Haßlacher verliere die CIPRA nicht nur einen sehr engagierten und hoch verdienten Mitstreiter für eine nachhaltige Entwicklung in den Alpen, so Katharina Conradin, Präsidentin von CIPRA International. «Wir trauern auch um einen charismatischen Mitmenschen, der sich mit voller Überzeugung für den Schutz der Alpen einsetzte.» 

Haßlacher war in den Gremien der Alpenkonvention tätig und viele Jahre im Vorstand und Präsidium des österreichischen Umweltdachverbands. Das Alpenkonventionsbüro in Innsbruck, die Rechtsservicestelle Alpenkonvention bei CIPRA Österreich oder die Idee für das Netzwerk der Bergsteigerdörfer: Mit Projekten wie diesen trieb er die Umsetzung der Alpenkonvention voran. Sein Wissen gab er als Lektor für Geografie und Ökologie an den Universitäten in Salzburg und Innsbruck weiter. Er leitete Exkursionen, publizierte und hielt Vorträge.

1987 erhielt Haßlacher den Binding-Preis in Liechtenstein für seinen Beitrag zum Entstehen des Nationalparks Hohe Tauern und das Aufzeigen von Entwicklungsalternativen für Berggebiete. 1989 folgte der Konrad-Lorenz-Staatspreis für Umweltschutz. 2016 wurde er Ehrenmitglied des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen. In einem Nachruf schreibt Reinhard Gschöpf, Geschäftsführer von CIPRA Österreich: «Unsere Gedanken sind bei seinen zahlreichen Freunden und Mitstreitern im gesamten Ostalpenraum, vor allem aber bei seiner Familie.» Peter Haßlacher starb im siebzigsten Lebensjahr an den Folgen eines Herzinfarkts.

 

Weitere Quellen und Informationen:
www.rainews.it/tgr/tagesschau/articoli/2019/10/tag-Peter-Hasslacher-ist-tot-8ee95ebf-2bfd-4370-9a69-39a58eb20cb3.html, www.oekoalpin.at/veröffentlichungen/interview-hasslacher/, www.tt.com/politik/landespolitik/16174779/tirol-verliert-eine-stimme-fuer-die-umwelt-trauer-um-peter-hasslacher, https://tirol.orf.at/stories/3017904/, www.alpenverein.at/portal/news/aktuelle_news_kurz/2019/2019_10_22_hasslacher_orig.php, www.alpenverein.at/tirol/home/news/Hasslacher.php

abgelegt unter: