CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Europaparlament stimmt vier Protokollen der Alpenkonvention zu

Das Europaparlament hat am 13. Juni den vier Alpenkonventions-Protokollen Bodenschutz, Energie, Tourismus sowie Berglandwirtschaft mit grosser Mehrheit zugestimmt. Die EU kann diese Protokolle nun ratifizieren. Deutschland, Frankreich, Österreich, Slowenien und Liechtenstein haben dies bereits getan.
Die Protokolle dienen der Präzisierung der Rahmenkonvention. Eines der Hauptziele des Bodenschutz-Protokolls ist der Schutz der multifunktionellen Rolle von Böden mit dem Ziel des nachhaltigen Umgangs mit dieser Ressource. Das Energieprotokoll sieht Massnahmen im Bereich Klimaschutz sowie nachhaltiger Nutzung von natürlichen Ressourcen vor. Das Tourismusprotokoll verfolgt das Ziel, bei der Entwicklung des alpenweit wirtschaftlich wichtigen Sektors Tourismus eine Balance zwischen ökonomischen Interessen, den Bedürfnissen der lokalen Bevölkerung und Umweltschutzaspekten zu finden. Das Protokoll zur Berglandwirtschaft soll diese durch Abgeltung für besondere Erschwernisse oder Standortnachteile und die Unterstützung naturgemässer Bewirtschaftungsmethoden erhalten und fördern.
Quelle: www.dolomiten.it/nachrichten/artikel (de)
abgelegt unter: ,