Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Der Bär ist los!

Bären Trentino

Braunbären im Trentino: Grösste Population in den Alpen © Claudio Groff

Im Trentino/I fühlt sich der grosse Allesfresser wohl. 27 Bären wurden dort im vergangenen Jahr gezählt - dabei gab es in den 1990er Jahren nur noch drei oder vier. Seitdem wurden im Rahmen von "Life Ursus" zehn slowenische Bären im Naturpark Adamello-Brenta angesiedelt.
Die Population hat sich inzwischen stabilisiert und im Trentino gibt es so viele Bären wie nirgendwo sonst in den Alpen. Nachzulesen ist das im Jahresbericht zum Bär der Autonomen Provinz Trient. Der Sohlengänger kommt vor allem in der Brentagruppe, in der Paganella und westlich von Trient in Judikarien vor. 2010 wurden fünf kleine Bären geboren. Ein anderer Bär hat die Provinz verlassen: 320 Kilometer Luftlinie hat er auf seiner Wanderung ins südliche Slowenien zurückgelegt. Eine solch weite Strecke wurde noch bei keinem anderen Alpenbären dokumentiert.
Das Einsatzteam für Bärennotfälle wurde im vergangenen Jahr nur zweimal gerufen. Trotzdem hat es 237 Schadensmeldungen gegeben. Die Autonome Provinz Trient hat insgesamt 118'000 Euro ausbezahlt, mehr als noch 2009. Grund dafür sind unter anderem das Verhalten einzelner Bären, die knappe Nahrung und nicht ausreichend geschützte Bienenstöcke.
Quelle: www.orso.provincia.tn.it/rapporto_orso (it)