CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Startschuss für Alpenkonventionssekretariat in Bozen

Startschuss für Alpenkonventionssekretariat in Bozen

Aussenminister Franco Frattini (re.) gratuliert Generalsekretär a.i. Noël Lebel zur Unterzeichnung © EURAC

Am 13. September haben die italienische Regierung, das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention und die lokalen Autoritäten in Bozen/I das Sitzabkommen für die Aussenstelle des Ständigen Sekretariats der Alpenkonvention feierlich unterzeichnet. Diese ist bei der Europäischen Akademie (EURAC) in Bozen angesiedelt.
Noël Lebel, Generalsekretär ad interim der Alpenkonvention, hat hervorgehoben, dass "das Ständige Sekretariat nicht eine Stelle ist, in der man sich einschliesst, sondern im Gegenteil eine Startrampe, von der aus man den Erwartungen aller Alpenländer entgegentritt".
Ziele für die Zukunft sind eine verstärkte grenzübergreifende Zusammenarbeit und konkrete Beiträge der einzelnen Länder zu einer nachhaltigen Entwicklung im Alpenraum. Rückblickend wurden die bisherigen Aktivitäten vorgestellt, wie z.B. die Einrichtung eines Internetportals über die Alpenkonvention. Es wurde betont, dass die Alpenkonvention für die Konvention zum Schutz der Karpaten, die im Frühjahr unterzeichnet wurde, wertvolle Impulse geliefert hat. Die Erarbeitung der Karpatenkonvention wurde durch die Unterstützung Italiens und insbesondere der EURAC ermöglicht.
Info: www.alpenkonvention.org (de), www.eurac.edu (de/it/en)
abgelegt unter: ,