CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Die Arbeitsgruppe Verkehr

Im Auftrag der Alpenkonferenz hat der Ständige Ausschuss eine Arbeitsgruppe Verkehr (AG Verkehr) unter dem Vorsitz von Frankreich eingerichtet, um die Umsetzung des Verkehrsprotokolls der Alpenkonvention sicherzustellen.
2002 hat die AG Verkehr von der Alpenkonferenz in Meran das Mandat erteilt bekommen, mit der Analyse und dem Sammeln von Informationen zu beginnen. Dabei sollen vor allem die bereits umgesetzten nationalen Massnahmen zur Erfüllung der Zielsetzungen des Verkehrsprotokolls zusammengetragen werden. Hierzu wird im Rahmen des Alpenbeobachtungs- und Informationssystems ABIS eine gemeinsame Informationsplattform für den Alpenverkehr eingerichtet. Für die nächsten beiden Jahre hat der Ständige Ausschuss im Oktober 2003 die folgenden Arbeitsschwerpunkte der AG Verkehr bewilligt: - Erstellung einer Synthese aus den vorhandenen Daten zur langfristigen Verkehrsentwicklung in den Alpen und deren Auswirkungen auf die Nachhaltigkeit. - Zur allgemeinen Funktionsweise des Verkehrssystems in den Alpen sollen die Schwerpunkte beim inneralpinen Verkehr und der Verbindung zwischen den Stationen, im kombinierten bzw. nichtkombinierten Güterverkehr sowie bei den grossen alpenquerenden Eisenbahnkorridoren liegen. - Eine enge Zusammenarbeit mit der AG Umweltqualitätsziele soll den sachgemässen Umgang mit den Indikatoren im Verkehrsbereich, die nahezu 1/3 der Indikatoren ausmachen, sicherstellen. - Das Thema der Wegekosten in den Alpen wird Gegenstand eines speziellen Massnahmenkataloges sein.
Quelle: CIPRA-Info 70