CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Bevölkerung und Kultur: Welche sind Ihrer Meinung nach die Inhalte, die wichtig und relevant sind?

Die Thematik "Bevölkerung und Kultur" ist in der Alpenkonvention von besonderer Bedeutung. Eine Arbeitsgruppe beschäftigt sich derzeit mit der Frage, in welcher Form der Themenbereich abgedeckt werden kann und welche Inhalte erforderlich sind.
Die Arbeitsgruppe "Bevölkerung und Kultur" (AG) hat von der Alpenkonferenz das Mandat erteilt bekommen, ein konzeptionelles Modell mit den möglichen Inhalten zu skizzieren. Sie soll ausserdem die politischen und juristischen Instrumentarien aufzeigen.

Der Entwicklungsprozess ist ausschlaggebend
Die CIPRA bedauert sehr, dass die EU, Frankreich, Liechtenstein und Monaco nicht an der letzten Sitzung der AG teilgenommen haben. Bei den sehr sensiblen Fragen, die die Thematik Bevölkerung und Kultur betreffen, ist es gerade in einer kulturell differenzierten Region wie den Alpen zwingend erforderlich, dass sich alle Partner an der Diskussion beteiligen. Ein Protokoll "Bevölkerung und Kultur", das nicht alle kulturellen Regionen integriert und das nicht unter der Beteiligung aller Mitgliedstaaten formuliert wird, würde die Glaubwürdigkeit der Alpenkonvention in Frage stellen. Die Beteiligung aller Mitgliedstaaten am Entwicklungsprozess des Protokolls würde sich dagegen positiv auf den Bekanntheitsgrad der Alpenkonvention auswirken. Es wäre dadurch auch die Identifikation der Akteure mit den Inhalten gewährleistet, was für die spätere Umsetzung unabdingbar ist.

Aufruf an die Akteure, sich aktiv am Entwicklungsprozess zu beteiligen
Der italienische Vorsitz hat im Hinblick auf das 2. Treffen der AG eine Übersichtstabelle zusammengestellt auf der die Themenschwerpunkte, Ziele und Massnahmen aufgeführt, die bislang von den Vertragsparteien und Beobachtern vorgeschlagen wurden.

Ihre Meinung ist gefragt
Die CIPRA stellt diese Übersicht auf ihren Internetseiten unter www.cipra.org zur Verfügung. Um den Akteuren die Möglichkeit zu geben, sich dazu zu äussern und sich aktiv an der Gestaltung des Protokolls zu beteiligen, ist auch ein Formular online gestellt, das jedem Interessierten erlaubt, seine Meinung einzubringen.
abgelegt unter: ,