Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Naturschutz im Dienst der Menschen

Fachtagung des Gemeindenetzwerks „Allianz in den Alpen“ in Saint-Martin-de-Belleville: Welchen Wert hat die Natur für Gemeinden? © Saint-Martin-de-Belleville

Mit einer vielfältigen Natur steigt auch die Lebensqualität der Menschen. An der Fachtagung von «Allianz in den Alpen» erfahren Gemeinden, wie Naturschutz auch das örtliche Sozialgefüge stärken kann.

Ein gesundes Zusammenleben und eine vielfältige, intakte Natur machen die Alpengemeinden lebenswert für ihre BewohnerInnen und locken BesucherInnen an. Doch diese Trümpfe der Alpengemeinden sind schnell verspielt. Überalterung und Wegzug bringen das soziale Gefüge in zentrumsfernen Gemeinden durcheinander. Zersiedlung und mangelnde Bewirtschaftung gefährden die vielfältige alpine Natur.

Kommunen haben es in der Hand, das gemeinschaftliche Leben und den lokalen Naturraum zusammen mit ihren BewohnerInnen zu gestalten. Gute Beispiele gibt es bereits. Im Programm dynAlp-nature des Gemeindenetzerks «Allianz in den Alpen» beschäftigen sich seit Anfang 2014 etwa 24 Gemeinden in internationalen Kooperationsprojekten mit Naturschutz und Gemeinschaft. Jetzt gilt es, diese Erfolgsgeschichten weiterzuerzählen und von ihnen zu lernen. Die Fachtagung des Gemeindenetzwerks bietet den Rahmen dafür. Sie findet von 19. bis 20. Juni 2015 in Saint-Martin-de-Belleville/F statt. Zur Sprache kommen auch die Rollen und die Handlungsmöglichkeiten von Alpengemeinden in einer Makroregion Alpen.

Weitere Informationen und Anmeldung: www.alpenallianz.org