Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Studien und Tagung zum Ausbau der Bahn im Alpenrhein-Gebiet

Im Grenzraum Deutschland-Schweiz-Österreich und Liechtenstein hat das Netzwerk A13/E43 eine Studie in Auftrag gegeben, welche folgende Grundanforderungen an ein künftiges Angebot des öffentlichen Personenverkehrs stellt:
Verbindungen zu den Gross-Agglomerationen in Süddeutschland sowie vom oberen Rheintal zu den Mittelzentren von Süddeutschland und Westösterreich; Ausbau des S-Bahn-Netzes im Raum Ostschweiz/östliches Bodenseegebiet/Oberes Rheintal; Entwicklung von Tram-/Stadtbahn-Systemen, wie z.B. eine S-Bahn im Halbstundentakt zwischen Feldkirch/A und Buchs/CH.
Grundsätzlich knüpft die Arbeit mit konkreten Vorschlägen an die beiden abgeschlossenen Studien "BODAN-RAIL 2020" und "Nachhaltiger Verkehr im Oberen Rheintal" an. Um die grenzüberschreitende Verkehrsplanung umzusetzen, lädt das Netzwerk A13/E43 am 8. November zu einer internationalen Tagung unter dem Namen "Zu(g)kunft im Länderviereck" auf die Insel Lindau/D ein. Ziele der Tagung sind der Austausch von aktuellen Informationen zur Verkehrsplanung in den vier angrenzenden Ländern und eine bessere, grenzüberschreitende Vernetzung innerhalb der Organisationen.
Ein weiteres Projekt ist der Ausbau der Strecke Lindau - München. Kürzlich haben Bayern und die Deutsche Bahn den Vertrag zum Ausbau dieser Strecke ratifiziert. Die Schweiz unterstützt das Vorhaben finanziell.
Quellen und Info: www.vcs-gr.ch/netzwerka13/an13.html (de); www.stmwvt.bayern.de/index.html?target= (de); NZZ 15.9.2003