Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Vorstudie für Bahnlinie am Genfersee

Genfersee

Bahnlinie zwischen Evian/F und St-Gingolph/CH ein zentrales Element für die Erschliessung des südlichen Genferseeufers. © Charlotte / flickr

Die stillgelegte 18 km lange Bahnlinie "Tonkin" zwischen Evian/F und St-Gingolph/CH am Südufer des Genfersees soll wieder in Betrieb genommen werden.
Die französische Region Rhône-Alpes, der Gemeindeverband Chablais/F SIAC und der Schweizer Kanton Wallis lancieren eine Vorstudie. Ziel ist eine touristische Nutzung ab 2013 und eine Öffnung für den Passagierverkehr ab 2020.
Die Bahnverbindung entlang des Südufers wurde in den 1880er Jahren gebaut. Die Strecke wurde 1938 für den Personen- und wenige Jahre später für den Güterverkehr geschlossen. Vor 9 Jahren wurde der touristische Betrieb eingestellt. Die Bahnlinie sei ein zentrales Element für die nachhaltige Erschliessung des Chablais, so die BefürworterInnen.
Das Projekt stösst aber auch auf Widerstand. Den InitiatorInnen wird unter anderem vorgeworfen, dem Diktat der SchweizerInnen zu gehorchen: Die Schweiz hätte ein grosses Interesse an einer Wiedereröffnung der Bahnlinie, um das nördliche Seeufer vom Verkehr zu entlasten.
Quelle: www.lenouvelliste.ch/fr/news/valais (fr), www.sauvonsletonkin.com (fr)