CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Vorprojekt für Bahnlinie Evian - St-Gingolph

Die stillgelegte 18 km lange Bahnlinie zwischen Evian/F und St-Gingolph/CH am Südufer des Genfersees soll wieder in Betrieb genommen werden. Die französische Region Rhône-Alpes und die Schweizer Kantone Wallis und Genf lancieren dazu ein Vorprojekt. Ziel ist eine touristische Nutzung ab 2010 und ein fahrplanmässiger Verkehr ab ca. 2013-2015.
Der Bau der Bahnverbindung entlang des Südufers des Genfersees begann 1857 und erreichte 1886 die Schweizer Grenze. Die Sumpfgebiete, durch welche die Linie führt, erinnerten die französischen Ingenieure an die nordvietnamesische Region Tonkin. Deshalb wird die Bahnlinie bis heute "le tonkin" genannt. Die Strecke zwischen Evian und St-Gingolph im Grenzbereich Schweiz - Frankreich wurde 1992 für den Personen- und Güterverkehr geschlossen, der touristische Betrieb wurde vor 6 Jahren eingestellt. Eine kürzlich erstellte Studie kam nun zum Schluss, dass diese Linie eine wichtige Rolle auf der Achse Genf - Wallis durch das französische Chablais spielen kann.
Quelle: Neue Zürcher Zeitung, 1.3.2007 (de), www.bahnonline.ch (de/fr/en), www.sauvonsletonkin.com (fr)
abgelegt unter: