CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Agitus Vermächtnis

Umweltschützerin, Bäuerin und Unternehmerin: Agitu Ideo Gudeta war über Italien hinaus bekannt. (c) Tinaabee101, wikimedia.org

Die Äthiopierin Agitu Ideo Gudeta übersiedelte ins Trentino und eröffnete dort eine Ziegenfarm – ein Beispiel für weibliches Unternehmertum in den Bergen und Integration. Ende Dezember 2020 wurde sie ermordet. Ein Nachruf.

Wegen ihres Engagements gegen das «Land Grabbing» multinationaler Konzerne, die Land an sich reissen wollten, wurde Agitu mehrfach bedroht. Nach ihrer Flucht aus Äthiopien liess sie sich im italienischen Fersental/Valle dei Mocheni im Trentino nieder. Dort gründete sie mit viel Mut und Unternehmergeist «La capra felice» (die glückliche Ziege), einen Betrieb für Ziegenzucht und biologische Käseproduktion – trotz rassistischer Angriffe und mangelnder Akzeptanz in der lokalen Gemeinschaft.

Agitu Gudeta konzentrierte sich auf biologische Landwirtschaft und Qualitätsprodukte. Dabei belebte sie brach liegende Flächen neu, indem sie dort eine vom Aussterben bedrohte heimische Ziegenrasse züchtete. Ihre Art zu wirtschaften trug bald nachhaltige Früchte, 2020 eröffnete sie einen Bauernladen in Trient/Trento. Im selben Jahr zeichnete die Organisation Legambiente sie mit der «Grünen Flagge» aus, die für innovative Projekte und Initiativen im Umweltschutz vergeben wird.

Eine Frau aus einem weit entfernten und völlig anderen Land hat es vorgelebt: Ein Modell des Unternehmertums, das all jene anspricht, die auf der Suche nach einem naturnahen Lebensstil, neuen Formen der Arbeit und des Zusammenlebens in Berggebieten sind. Agitu Gudeta galt als Symbol für Integration und vorbildliches Unternehmertum in einer ländlichen Bergregion. Sie hat den Weg für andere bereitet und mit ihrer Entschlossenheit bewiesen, dass Integration möglich ist. In der Zwischenzeit wurden Agitus achtzig Ziegen einer mutigen jungen Frau anvertraut, die Schafhirtin werden und Agitus Vermächtnis fortführen will.

 

Quellen und weitere Informationen

Azienda Agricola Bio La Capra Felice (it), Trentino, uccisa per uno stipendio non pagato: ha confessato killer Agitu Gudeta (Rai News, it), Agitu Gudeta trovata morta in casa (La nuova ecologia, it), Le caprette di Agitu le curerà Beatrice: 20 anni e l'esperienza di malga Pletzn (L’Adige, it), Pionierin der Alpenviehzucht ermordet: Mitarbeiter verhaftet (ORF), Trauer um Unternehmerin Gudeta (Taz), Agitu Gudeta, réfugiée éthiopienne devenue bergère, l'assassinat qui émeut l'Italie (TV5 Monde, fr)