CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Raffinierte Falschmeldung: Südtiroler Wellness-Urlaub hinter Mauern

Die Südtiroler Medien-Welt, Touristikerinnen und Naturschützer befanden sich im Juni tagelang in Aufruhr: Durch meterhohe Mauern von der Aussenwelt abgeschirmt sollte in den Sarntaler Alpen eine Wellness-Oase für exklusive Kunden entstehen.
Ein Fax der angeblichen Münchner Betreibergesellschaft intacta an die Südtiroler Marketing Gesellschaft (SMG) landete bei der Presse, bald darauf fand sich die Skandal-Meldung am 22. Juni auf der Titelseite der Dolomiten und weiterer Zeitungen. Der Fall schlug immer höhere Wellen, SMG-Direktor Christoph Engl warf der Presse mit ihren Meldungen gar Verleumdung vor.
Bei einer Pressekonferenz am 27. Juni in Bozen liess der Urheber des Trubels die Bombe platzen: Fabio Franz, Student an der Universität Bozen, hat im Rahmen seiner Diplomarbeit die Falschmeldung lanciert. Sein Ziel war, die Öffentlichkeit zum Nachdenken über den oft bedenkenlosen Umgang mit einer intakten Natur anzuregen. In dem Kontext ist Franz an der Gründung des Forums "Brave New Alps" sowie einer Ausstellung beteiligt, die der Sensibilisierung für Folgen des Massentourismus dienen.
Quelle und Infos: ff Südtiroler Wochenmagazin 29.06.2006, www.brave-new-alps.com (de/it)