CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

"Konferenz der Regionen" in Kranjska Gora/SI

Am 24. Oktober 2003 trafen sich Vertreter der sieben Pilotregionen des EU-Forschungsprojekts REGALP bei der "Konferenz der Regionen" zum Erfahrungsaustausch in Kranjska Gora/SI.
Folgende Fragen standen unter anderem zur Diskussion: Wie haben sich der alpine Lebensraum und die alpine Kulturlandschaft in den letzten 30 Jahren verändert? Welche Entwicklungen sind bis zum Jahr 2020 zu erwarten? Was können die BewohnerInnen der alpinen Regionen selbst dazu beitragen, unerwünschte Entwicklungen zu verhindern und positive Trends zu verstärken?
Die Ergebnisse der eintägigen Konferenz sind folgende Handlungsbereiche, in denen zukünftig Schwerpunkte gesetzt werden sollen: Die Polarisierung zwischen begünstigten und benachteiligten Regionen muss aufgehoben werden, denn ungleich verteilte Arbeitsplätze und polarisiertes Wachstum stellen eine immer grösser werdende Kluft zwischen den Regionen dar. Im Tourismus sollen Wege gefunden werden, die sich nicht negativ auf Natur und Umwelt auswirken. Darüber hinaus ist es wichtig vorhandene Potenziale zu nutzen, sich auf Veränderungen einzulassen und Kooperationen zu stärken.
Info: www.regalp.at (de/fr/it/sl/en).