Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Raumplanung: Wenn weniger mehr ist

«WorthWild» beschäftigt sich mit dem Umgang mit wenig erschlossenen Räumen. © Matthias Fleisch

Die CIPRA beschäftigt sich mit dem Umgang mit baulich wenig erschlossenen Räumen. In einem Workshop des Projekts «WorthWild» diskutierten WissenschaftlerInnen, VertreterInnen der Regionalentwicklung und NGOs aus allen Alpenländern über raumplanerische Ansätze.

Die einjährige Machbarkeitsstudie «WorthWild» handelt von der Erfassung, der Sichtbarmachung und dem Schutz von wenig erschlossenen Räumen. Sie baut dabei auf den Erfahrungen von vorhandenen Ansätzen in verschiedenen Alpenländern auf. Das Ziel der Studie ist es, einen Überblick über bereits vorhandene Ansätze zu präsentieren und danach einen Vergleich zu wagen, um schliesslich Handlungsempfehlungen abzuleiten. Bei einem ersten Workshop im Februar 2017 ging es darum zu erkennen, welche Ansätze und Methoden bereits vorhanden sind. Fachleute und VertreterInnen der Regionalentwicklung präsentierten einige dieser Ansätze und tauschten gemeinsam mit der CIPRA und weiteren NGO-VertreterInnen Erfahrungen aus. Der Überblick zeigte: Die Zuständigkeiten für raumplanerische Entscheidungen sind in den Alpenländern unterschiedlich gelagert. Auch ruft das Thema vor Ort unterschiedliche Sensibilitäten hervor.

In wenig erschlossenen Räumen in den Alpen gibt es wenig menschliche Aktivität. Sie sind – neben vielen anderen Aspekten – Horte biologischer Vielfalt. Diese naturnahe Landschaft steht in manchen Regionen zunehmend unter Nutzungsdruck, insbesondere durch den Tourismus und für die Energieerzeugung. In anderen Regionen hingegen nimmt der Druck durch die zunehmende Abwanderung der Bevölkerung in die Städte ab. Auf der Ebene der Kommunikation geht es im Projekt «WorthWild» auch darum, Akzeptanz für einen bewussteren Umgang mit diesen Räumen zu schaffen. Die CIPRA wirkt hier in Berufung auf das Protokoll «Raumplanung und nachhaltige Entwicklung» der Alpenkonvention, das den Schutz und die nachhaltige und vorausschauende Entwicklung von Flächen im Alpenraum zum Ziel hat. 

 

Weiterführende Informationen:

www.cipra.org/de/cipra/international/projekte/laufend/worthwild