Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Mahnfeuer gegen Transitverkehr

Seit vielen Jahren brennen Anfang August Mahnfeuer zum Schutz der Alpen. © Marfis75, flickr

Der Transitverkehr an Alpenhauptübergängen nimmt stetig zu. Projekte wie eine zweite Röhre für den Gotthard-Strassentunnel machen den Gütertransport auf der Strasse attraktiver. Dagegen richtet sich die diesjährige CIPRA-Aktion «Feuer in den Alpen».

Auch dieses Jahr werden am zweiten Augustwochenende im Alpenraum wieder Höhenfeuer entzündet. 2014 stehen die alljährlichen, von CIPRA Schweiz organisierten Mahnfeuer im Zeichen des wachsenden Transitverkehrs. Denn immer mehr Täler sind stark durch den Strassenverkehr beeinträchtigt. Erst kürzlich hat der Schweizer Bundesrat beschlossen, eine zweite Tunnelröhre am Gotthard zu bauen. Und das obwohl die Bundesverfassung eindeutig besagt: Transitstrassen in Alpengebieten dürfen nicht ausgebaut werden. Auch am Brenner, dem am meisten befahrenen Alpenübergang, nimmt der Transitverkehr nach einem Rückgang bedingt durch die Wirtschaftskrise wieder zu. Das diesjährige Mahnfeuer will darauf aufmerksam machen, dass der Alpenschutz in vielen Ländern allzu oft ausgehebelt wird. Feuer in den Alpen können angemeldet werden unter: http://www.feuerindenalpen.com/

Quelle: http://www.feuerindenalpen.com/mainframe.php?seiten_id=24, http://www.alpeninitiative.ch/alpeninitiative/themen/2_roehre_am_gotthard.html, http://tirol.orf.at/news/stories/2642993/