Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Junge Stimmen an der Expo

Das Projekt «Alpen. Grenzenlos» will zeigen, wie vielfältig die Alpen sind und wie die Region gleichsam vor gemeinsamen Herausforderungen, wie der Partizipation von jungen Menschen, steht. © Heinz Heiss

Den Bergen weltweit eine Stimme geben. Das will die Themenwoche zu Berggebieten an der Weltausstellung in Mailand. Die CIPRA ist mit dabei – mit mutigen Jugendlichen und einem ganz besonderen Konzert.

Die Berggebiete stehen von 4. bis 11. Juni 2015 im Mittelpunkt der Expo in Mailand. In der «Mountain Week» geht es um internationale Kooperation, Landwirtschaft und nachhaltige Entwicklung. Die CIPRA macht mit zwei Projekten an dieser Themenwoche mit.

Drei Orchester stehen erstmals gemeinsam auf der Bühne. Für die MusikerInnen aus Italien, Frankreich und Slowenien ist das Konzert unter dem Motto «Alpen. Grenzenlos» eine besondere Herausforderung: Sie leben bis zu 800 Kilometer voneinander entfernt, sprechen verschiedene Sprachen und haben unterschiedliche Voraussetzungen, u. a. spielen 32 MusikerInnen mit geistiger Beeinträchtigung. Zu hören ist diese alpenweite Zusammenarbeit am 6. Juni um 18 Uhr in Madonna del Piano di Bianzone und am 7. Juni um 17.30 Uhr in der “Cascina Triulza – Civil Society Pavilion “ (Expo).

Zwei Dutzend Jugendliche aus verschiedenen Alpenländern nehmen die Expo zum Anlass, um unter dem Motto «ein guter Tag hat 100 Punkte» ihre Tätigkeiten und Gewohnheiten zu bewerten. Je höher ihr CO2-Verbrauch, desto mehr Punkte gibt es. Ziel ist es, nicht mehr als 100 Punkte pro Tag zu brauchen. Die besondere Herausforderung dabei ist, dass die Teilnehmenden des «Youth Alpine Express» von ihrem Heimatort nach Mailand reisen. Denn dort wollen sie den BesucherInnen der Weltausstellung und politische VertreterInnen der Alpenländer aufzeigen, dass nachhaltig leben möglich ist.

Die Projekte «Alpen. Grenzenlos» und «Youth Alpine Express» stehen für die Zusammenarbeit von Ministerien, Kommunen und Regionen, Kultureinrichtungen und Vereinen sowie Nichtregierungsorganisationen. Finanziell werden die Projekte unter anderem durch das deutsche Umweltministerium, das Schweizer Bundesamt ARE und die Region Valposchiavo ermöglicht.

Quelle und weitere Informationen: http://youthalpineexpress.eu/ (en), https://www.facebook.com/events/379646898909868/, http://www.mountainweek.org (en)