Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Neues Institut für Alpine Notfallmedizin

Hubschreuber

Die Eurac in Bozen/I erhält ein Institut für Alpine Notfallmedizin. © flickr / meironke

Die Südtiroler Landesregierung hat Ende August 2009 grünes Licht für die Eröffnung des Instituts für Alpine Notfallmedizin an der Europäischen Akademie (Eurac) in Bozen/I gegeben.
Das Institut, eine weltweit einmalige Forschungseinrichtung, soll bereits am 1. Oktober 2009 eröffnet werden. Ziel ist es, wissenschaftliche Grundlagen für Therapie von Unfallopfern im alpinen Gelände zu schaffen. Gleichzeitig soll es auch eine praktische Vernetzung des Instituts mit der Bergrettung, der Notfallmedizin und dem Südtiroler Sanitätswesen geben. Die praktische Umsetzung wird etwa durch Aus- und Weiterbildung von ÄrztInnen und Rettungspersonal in Alpiner Notfallmedizin durchgeführt werden.
Geleitet werden soll das Institut von Hermann Brugger, Allgemeinmediziner, Notarzt, Bergrettungsarzt beim Südtiroler Alpenverein und Präsident der Internationalen Kommission für Alpine Notfallmedizin. Bruggers Auftrag ist es, in den kommenden fünf Jahren das Institut für Alpine Notfallmedizin aufzubauen und andere Fachleute in die Forschung einzubeziehen.
Quelle: www.eurac.edu/webscripts/eurac/services (de)
abgelegt unter: ,