Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Fotovoltaik-Systeme in Piemont/I versprechen Hoffnung

Durch das Projekt werden Arbeitsplätze geschaffen und Einsparungen für die Bürger ermöglicht.

Durch das Projekt werden Arbeitsplätze geschaffen und Einsparungen für die Bürger ermöglicht. © pixelio / Klaus-Uwe Gerhardt

Das Pilotprojekt, "Piemonte Fotovoltaico", soll die Realisierung von Fotovoltaik-Systemen vorantreiben, die mit Hilfe von Solartechnologien elektrische Energie produzieren können.
Das Projekt wurde von den italienischen Energie-Agenturen in Turin, Cuneo, Vercelli und Valsesia lanciert und von der Region Piemont/I gefördert. An der dreijährigen Initiative, (2009-2012), können sich Privatpersonen, Unternehmen sowie BetreiberInnen öffentlicher Einrichtungen beteiligen. Das Projekt entwickelt sich aus vier zentralen Punkten: zunächst wird eine Bewerbung an die kommunale Energie-Agentur gerichtet, wonach die Realisierbarkeit des Projekts analysiert und das Angebot ausgewählt wird. Abschliessend wird das Projekt verifiziert indem überprüft wird, ob die besten europäischen Standards angewendet werden.
Momentan handelt es sich um ein einzigartiges Projekt in Italien, das gute Möglichkeiten zur wirtschaftlichen Entwicklung bietet. Erwähnenswert ist weiterhin der 50 Millionen Euro Fond, der von den Banken bereitgestellt wurde. Info: www.piemontefotovoltaico.it/ (it)