Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Italien: Holz als Baustoff im Hoch

In den letzten Jahren erlebte der Einsatz von Holz am Bau in Italien den grössten Aufschwung der Nachkriegszeit. Dies zeigt die aktuelle Marktstudie "Holzeinsatz am Bau in Italien", erstellt von Gardino Consulting Company in Genua/I. Gründe dafür sind die vermehrte Nutzung von Holz bei Dachstöcken, welche als Wohnraum genutzt werden, und gesteigerte Anforderungen an die Gebäude hinsichtlich Energieeinsparung und Umweltfreundlichkeit.
Insbesondere im Norden Italiens zeigt sich ein Trend zu modernen Holzhäusern. Bis 2010 wird eine Steigerung der Zahl der Holzhäuser um 50% prognostiziert. Die österreichische Holzindustrie ist als Hauptlieferant für Bauprodukte nach Italien grösster Profiteur dieser Entwicklung. In den letzten sechs Jahren stiegen die Exporte von Nadelschnittholz von 3,9 auf 4,4 Mio. m3, das entspricht einer Steigerung um 13%. Rund 60% der österreichischen Schnittholzexporte gehen nach Italien.
Quelle: www.aiz.info/newsletter/1069584 (de)