Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Hochwasserschutz - aus dem Flussbett hinaus ins ganze Tal

Hochwasserschutz-ExpertInnen zogen Anfang Dezember in Sterzing/I Bilanz über die Erfahrungen, welche im Rahmen des Interreg-IIIB-Projekts "Flussraumagenda" gesammelt wurden.
Im Zentrum des Projekts, welches im Februar 2006 ausläuft, stand die möglichst optimale Abstimmung des Hochwasserschutzes auf die Besonderheiten des Alpenraums.
Die beteiligten Partner aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, der Schweiz und Slowenien versuchten, von einer rein flussbettbezogenen Betrachtung des Hochwasserschutzes zu einer übergreifenden Planung und Bearbeitung ganzer Täler zu kommen. Der Hochwasserschutz soll künftig verstärkt in die Raumplanung einfliessen, bspw. bei der Ausweisung neuer Gewerbe- oder Siedlungsflächen. Mit Hilfe so genannter "Flussforen" konnten die ForscherInnen im Rahmen des Projekts die Bevölkerung verstärkt in Planungsprozesse einbeziehen.
Quellen und Infos: www.flussraumagenda.de (de/en), www.provinz.bz.it (de/it) 01.12.2005