Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Internationale Konferenz "Natura 2000 Management"

Iriswiese

Natura 2000-Gebiete nehmen in den Alpen heute rund ein Fünftel der Fläche ein. © http://vorort.bund.net/

Vom 30. November bis 2. Dezember findet in Schwarzenberg/A eine internationale Konferenz zum Management von Natura 2000-Gebieten statt.
Die Konferenz soll zum Informationsaustausch und zur stärkeren Vernetzung dieser Schutzgebiete innerhalb Österreichs und der EU beitragen. ReferentInnen der europäischen, nationalen und regionalen Ebene werden ihre Erfahrungen über die Umsetzung von Natura 2000 sowohl in ihrem Bereich als auch im internationalen Kontext austauschen. Die Vortragsthemen erstrecken sich von Praxisbeispielen des Gebietsmanagement über Finanzierung, Akzeptanz, Partizipation und Monitoring bis hin zur Rolle der NGOs.
Dass ein grosser Handlungsbedarf besteht, um die Akzeptanz von Schutzgebieten zu fördern, ist unbestritten. Zu diesem Schluss kamen auch Studien, die von Natura 2000 und der Humboldt Universität in Berlin/D initiiert worden sind. Gemäss den Studien kann die Akzeptanz beispielsweise im Rahmen einer verstärkten Einbindung von Betroffenen und NaturschützerInnen oder mittels KommunikationsberaterInnen erhöht werden.
Quelle: www.wwf.at/Channels/alpen/wissenswertes (de/en)
Infos zur Studie über Akzeptanz: www.natura2000-dvl.de/content07/PDF (de)