CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Was lernen aus der Corona-Krise?

Die CIPRA nimmt die Chancen und Herausforderungen der Corona-Krise für den Alpenraum genauer unter die Lupe.

Auch in den Alpen stellt sich nun die Frage, wie es nach der Corona-Krise weitergeht. Im Rahmen der Entwicklung neuer Projekte verschaffte sich die CIPRA mit einer Umfrage einen Eindruck der aktuellen Stimmung.

Die Corona-Krise wirkte sich auf mehr als drei Viertel der Umfrage-Teilnehmenden aus. 68 Prozent fühlten sich eingeschränkt, vermisst wurden vor allem die persönlichen Kontakte. Ihre Zeit verbrachten die meisten mit kreativen Aktivitäten wie Kochen und Handwerken, genossen es zuhause oder verbrachten mehr Zeit mit Lesen oder in der Natur.

Auf die Frage, welche Nebeneffekte nach dem Lockdown fortgeführt werden sollten, gaben 94 Prozent weniger Strassenverkehr an, dicht gefolgt von Flugverkehr. Die verstärkte Solidarität der Menschen sollte für knapp drei Viertel beibehalten werden, technische Hilfsmittel für Teleworking & Co sowie flexibles Zeitmanagement folgten im Ranking. 

Massnahmen, die am ehesten umgesetzt werden könnten, sind laut Umfrage die grössere Aufmerksamkeit für den regionalen Handel (68%), mehr Online-Meetings und weniger Reisen (59%) sowie der Konsum von regionalen und saisonalen Produkten (42%). Das grösste Entwicklungspotenzial im Alpenraum sehen die Teilnehmenden in den Bereichen Natur, Tourismus und Landwirtschaft. Beim Tourismus gelten für 70% auch die grössten Herausforderungen, gefolgt von der Mobilität sowie Gewerbe und Industrie.

Die 172 Umfrageteilnehmenden stammten aus allen Alpenländern. Mehr als die Hälfte findet den eigenen Lebensstil nachhaltig, die meisten kaufen saisonale, regionale Produkte, vermeiden Verpackung und fahren regelmässig mit dem Rad.

Neben der qualitativen Umfrage führte die CIPRA Gespräche mit unterschiedlichen Akteurinnen und Akteuren im gesamten Alpenraum. Die Auswertung dient als Grundlage für die Entwicklung neuer Projekte oder Module, die sich mit den Chancen und Herausforderungen dieser Entwicklung im Alpenraum auseinandersetzen.


Aktivitäten der CIPRA: www.cipra.org/de/aktuelles/projekte

Ergebnisse im Detail: