CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Österreich: Bundesgelder für die Umsetzung der Alpenkonvention

In Österreich anerkennt der Bund die Potenziale der Alpenkonvention (AK) und will deren Umsetzung zukünftig auch direkt finanziell unterstützen. Bisher wurde die AK oft als reines "Verhinderungsgesetz" angesehen. Neu findet sie Eingang in das österreichische Bundesprogramm für die ländliche Entwicklung.
Bereits vor einem Jahr hat der österreichische Nationalrat die "Verdeutlichung des ökologischen und regionalwirtschaftlichen Potenzials einer mit der Alpenkonvention einschliesslich der einschlägigen Protokolle abgestimmten Entwicklung des alpinen Raums" einstimmig verabschiedet. Nun wurde der so genannte "grüne Pakt" für die ländliche Entwicklung 2007 bis 2013 überarbeitet und der AK unter dem Titel "Erhaltung und Verbesserung des ländlichen Erbes" ein eigenes Kapitel gewidmet. Zur Förderung in Zusammenhang mit der AK vorgesehen sind Projekte von Gemeinden und Regionen, Managementpläne oder auch die Vermarktung von regionsspezifischen Produkten und Dienstleistungen. Die Höhe der Förderung muss noch festgesetzt werden.
Quelle: www.tirol.com/politik/innsbruck/39154/index (de)
abgelegt unter: ,