Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

Moore im Klimawandel

Moore im Klimawandel
Erscheinungsjahr2011
Autor(en)Markus Niedermair, Gerald Plattner, Gerhard Egger, Franz Essl, Bernhard Kohler, Michael Zika
HerausgeberÖsterreichische Bundesforste AG
Internet: http://www.bundesforste.at
ErscheinungsortWien
Sprachede
Bezughttp://www.oebf.at/uploads/tx_pdforder/Studie_Moore
Seiten24
DokumentartSonstige
Österreichs Moore speichern große Mengen an Kohlenstoff, der durch den Klimawandel, aber auch durch die nach wie vor fortschreitende Entwässerung von Mooren entweichen kann. 90 % der ursprünglichen Moorfläche Österreichs sind bereits verloren, 2/3 der bestehenden Moorgebiete Österreichs sind gestört. Durch ausbleibende Niederschläge, wie sie mit der Klimaerwärmung prognostiziert sind, könnten in Zukunft vor allem die Hochmoore zusätzlich in Bedrängnis kommen. Modellrechnungen des Umweltbundesamtes, die in dieser Studie zum ersten Mal veröffentlicht werden, zeigen, dass 85 % der Hochmoore in der Mitte des 21. Jahrhunderts bei einem Anstieg der Jahresmitteltemperatur um etwa 2,3 °C einem hohen klimatischen Risiko ausgesetzt sein werden. Um den Kohlenstoffvorrat der Moore Österreichs zu schützen und die Moore Klima-fit zu machen, ist eine Doppelstrategie aus aktivem Erhalt intakter Moore und der Renaturierung gestörter Moorflächen erforderlich.