Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

Fremdenverkehr in einigen Alpengebieten 2001

Erscheinungsjahr2002
HerausgeberAutonome Provinz Bozen-Südtirol/Provincia Autonoma di Bolzano-Alto Adige
Landesinstitut für Statistik/Istituto provinciale di statistica ASTAT
Internet: http://www.provinz.bz.it/astat/
ErscheinungsortBozen
Seitenanzahl8
Sprachede, it
Seiten8
DokumentartZeitschrift, Broschüre
Im Jahr 2001 haben die Tourismuszahlen in den Zentral- und Ostalpen wieder den Stand von 1990 erreicht, nachdem Mitte der 90er Jahre ein starker Einbruch zu verzeichnen gewesen war. Auf jeden Einwohner fallen im Schnitt 19,9 Übernachtungen, das Bettenangebot beträgt im Mittel 37,3 je Betrieb. Das grösste Übernachtungsplus im Vergleich zu 2000 entfiel auf die Provinz Belluno (+6,3%), das Tessin musste die grössten Verluste hinnehmen (-3,2%). Die mittlere Aufenthaltsdauer liegt kaum verändert bei 4,4 Tagen. Beim Fremdenverkehrs-Gesamtindex (aus Übernachtungszahl, Fremdenverkehrsintensität und Bettenauslastung berechnet) steht Tirol an der Spitze, mit Landeck unter den Bezirken und Sölden bei den Gemeinden.
Dies ist eine Auswahl der Zahlen, die das Landesinstitut für Statistik der Provinz Bozen-Südtirol kürzlich veröffentlicht hat. Untersucht wurden die Schweizer Kantone Tessin, Graubünden und St. Gallen, Bayern/D, Vorarlberg, Tirol und Salzburg in Österreich sowie Südtirol, Trentino, Sondrio und Belluno in Italien.
Herunterzuladen unter: http://www.provinz.bz.it/astat/publ2/publ_getreso.asp?PRES_ID=4440 (pdf, 491 kb)
abgelegt unter: ,