CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Verstärkung für die Alpen mit Kaspar Schuler

Neue Geschäftsführung für CIPRA International: Kaspar Schuler. © Peter Lüthi

Kaspar Schuler übernimmt die Leitung der Geschäftsstelle von CIPRA International in Schaan/LI. Der Schweizer bringt langjährige Erfahrungen und vielfältige Kompetenzen im Umweltbereich mit, zuletzt als Interims-Geschäftsführer bei Greenpeace Schweiz.

In unterschiedlichen Funktionen wirkte Kaspar Schuler erfolgreich für eine nachhaltige Entwicklung: als Alphirt und Alpsenn, bei der Vereinigung Bündner Umweltorganisationen, bei Greenpeace oder als selbständiger Organisationsentwickler. Als früherer, langjährig regulärer Geschäftsführer von Greenpeace Schweiz trug er massgeblich dazu bei, die Organisation von einer ursprünglich aktionistisch ausgerichteten Bewegung zu einer in unterschiedlichen Kreisen respektierten Umweltorganisation weiter zu entwickeln.

Mit der Übernahme der Geschäftsführung von CIPRA International fokussiert der 59-Jährige nun ganz auf die Alpen. «Unterwegs in den Bergen sind zwei Verhalten zentral: Zusammenstehen in der Gemeinschaft, und als solche den eigenen Weg finden», stellt Kaspar Schuler fest. «In diesem, einem europäischen Sinne, freue ich mich darauf, einen Beitrag an die nachhaltige Entwicklung der Alpenregionen zu leisten.»

Kaspar Schuler wird die Geschäftsführung von CIPRA International voraussichtlich im Juni 2018 übernehmen. Er folgt auf Andreas Pichler, der Anfang Juni eine neue Herausforderung in Vorarlberg/A annimmt. Der Südtiroler ist seit 2015 bei der CIPRA und hat wichtige Impulse geliefert zur Weiterentwicklung der Organisation, insbesondere bei der Entwicklung einer neuen Strategie und der Sicherung der Finanzen.

abgelegt unter: ,