Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Aktionstage für vergessene Regionalbahnen

Vergessene Bahn

Verlassene Gleise: Trotz grosser Nachfrage werden in der Provinz Belluno/IT Regionalzüge gestrichen. © Jürgen Reitböck / pixelio

Ineffizienter öffentlicher Nahverkehr und vernachlässigte Bahnstrecken - trotz grosser Nachfrage. In der Provinz Belluno verlangen die BürgerInnen nun eine "Charta für nachhaltige Mobilität in Bergregionen und vergessene Eisenbahnen".
Ende Februar 2014 besetzten sie die Bahnhofshalle von Belluno, der Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Studierende, PendlerInnen und BürgerInnen läuteten damit die "Tage der Mobilität" ein. Sie wollen auf den Verfall der lokalen Bahnstrecken und den miserable Service für die Reisenden aufmerksam machen und fordern eine gemeinsame Charta für nachhaltige Mobilität. Bürgerräte und Vereine klagen über inakzeptable Zustände im öffentlichen Nahverkehr, über die Verschwendung von Zeit und öffentlichen Geldern für eine unnötige Verlängerung der Autobahn, über PolitikerInnen, die nur Grossprojekte im Kopf haben.
Für solche vergessenen oder aufgrund anderer Interessen vernachlässigten Bahnstrecken setzt sich auch der Zusammenschluss für sanfte Mobilität Co.Mo.Do. (Confederazione Mobilità Dolce) ein. Die Vereinigung aus VertreterInnen des öffentlichen Nahverkehrs, lokaler Gremien sowie des sanften Tourismus wehren sich gegen die Stilllegung von Regionalbahnen. Am 2. März 2014 organisierten sie zum Beispiel den "7. Nationalen Tag der vergessenen Bahnstrecken" mit Aktionen zur Entdeckung und Würdigung des Kulturguts Eisenbahn.
Auch in anderen Alpenregionen wird die Schliessung von Bahnlinien diskutiert: Aktuell droht die Stilllegung der historischen Misoxerbahn in der Schweiz.
Quellen und weitere Informationen: www.forum-bruneck.com/?p=19996#more-19996 (it), http://bellunopiu.it (it), www.ferroviedimenticate.it/newsletter (it)