Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Anpassung an den Klimawandel: Schau mal, so geht's!

Aktion von Greenpeace und Spencer Tunick auf dem Aletsch

Gemeinsame Aktion von Greenpeace und dem Fotografen Spencer Tunick: Aufmerksamkeit schaffen für die Verletzlichkeit von Mensch und Gletscher durch den Klimawandel. © Greenpeace/Ex-Press/Würtenberg

Klimawandel anschaulich vermitteln, geht das? Die C3-Alps-Beispielsammlung sagt mit Bildern und Kurzfilmen, was 1'000 Worte nicht vermögen.
Das Thema Klimawandel überzeugend zu kommunizieren, ist eine Herausforderung. Die Darstellung von komplexen Zusammenhängen wie meteorologischen Wechselwirkungen und Wahrscheinlichkeiten nimmt schon mal mehrere Textseiten in Anspruch und überfordert viele LeserInnen. Bilder, Grafiken und Kurzfilme hingegen werden von unserem Gehirn nahezu automatisch verarbeitet. Der Körper verbraucht weniger Energie, Emotionen und Sinne werden angesprochen.
Das Projekt C3-Alps zeigt anhand von Beispielen, wie das Thema Anpassung an den Klimawandel veranschaulicht werden kann. Die Sammlung bietet spannende Vorschläge für Medienschaffende, NGOs oder Interessierte in- und ausserhalb der Alpen.
Stark in der neuen Art der Informationsvermittlung sind Social-Media-Kanäle wie Blogs, Facebook oder Youtube. So zeigt zum Beispiel die Aktion «it's happening» , wie weltweit CO2- Einsparungsprojekte umgesetzt werden, oder der Kurzfilm «it's time for decisions now!» , warum Anpassungsmassnahmen an den Klimawandel jetzt entscheidend sind.
Das Interreg-Alpine-Space-Projekt C3-Alps übersetzt wissenschaftliche Ergebnisse zur Anpassung an den Klimawandel in die Praxis. Die CIPRA setzt das Projekt für das Land Liechtenstein um und war für die Sammlung der Beispiele auf internationaler Ebene verantwortlich.
Beispielsammlung und weitere Informationen: www.c3alps.eu/index.php/de (en), www.c3alps.eu