Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Annecy: Internationales Engagement für Trinkwasser

Lac d'Annecy

See von Annecy: Die Stadt Annecy bezieht ihr Trinkwasser aus dem gleichnamigen See. © Isabelle Morisseau

Er ist der sauberste See der Alpen, der Lac d'Annecy und Trinkwasserquelle der Stadt. Jetzt will sich Annecy auch auf internationaler Ebene für das Recht auf sauberes Wasser einsetzen.
Der See von Annecy war in den 1950er Jahren stark verschmutzt. Heute ist er ein Musterbeispiel in Sachen Wasserqualität. Denn die angrenzenden Gemeinden arbeiten seit damals gemeinsam an der Reinigung des Abwassers und an der Reduktion von Schadstoffen.
Die Gemeinden im Grossraum Annecy haben nun im März 2012 gemeinsam mit dem Verband für den See von Annecy den "Istanbul Water Consensus" unterzeichnet. Vertragspartner sind Gemeinden aus der ganzen Welt, einschliesslich Chambéry, ebenfalls Alpenstadt des Jahres. Mit der Unterzeichnung erkennen die Gemeinden den Zugang zu sauberem Trinkwasser als Grundrecht an. Auch soll die Wasserversorgung der Kontrolle durch die öffentliche Hand obliegen.
Annecy erhielt ausserdem die Auszeichnung "Akteur und Region nachhaltiger Entwicklung" für die Senkung des Wasserverbrauchs bei der Pflege der städtischen Grünanlagen. Der Titel wurde von der Agentur für Energie und Umwelt "Rhônealpènergie-Environnement" vergeben.
Im Alpenstadt-Jahr finden zahlreiche Veranstaltungen zum Thema Wasser statt. Am 4. August wird das traditionelle Seefest organisiert, am 19. Oktober ein Symposium der Behörde zum Schutz der Ufer und am 21. Oktober gibt es eine Veranstaltung des Verbands für den See von Annecy (SILA) mit dem Titel "der gemeinsame See".
Quelle und weitere Informationen: www.worldwaterforum6.org/en/commissions (en), www.ddrhonealpesraee.org/rredd/webfm_send/36 (fr), www.annecy.fr (fr)