Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

CIPRA-Jahresfachtagung: Kreativität fürs Abseits

Jahresfachtagung 2010: Die Zukunft der Alpen kreativ gestalten

Jahresfachtagung 2010: Die Zukunft der Alpen kreativ gestalten © CIPRA International

Die heurige Jahresfachtagung der CIPRA stellt den sozio-ökonomischen Rand der Alpen ins Zentrum. "Rand", weil das nächste Krankenhaus weit entfernt und die Post nur am Vormittag geöffnet hat, weil dort die Stadtluft ruft und die Natur mehr und mehr an Raum gewinnt. Die vorherrschende Urbanisierung bietet diesen potentialschwachen Berggebieten nur wenig Perspektiven.
Die Tagung "Die Alpen im Wandel - Periphere Regionen zwischen Brachland und Hoffnung" will daher Entwicklungen aufzeigen, Herausforderungen und mögliche Chancen benennen: Auf welche Zukunft können Randgebiete bauen, wenn der Erhalt von Arbeitsplätzen und Daseinsgrundfunktionen ungewiss ist? Ist die Lebensqualität aufrecht zu erhalten? Und welche Chancen bieten Schrumpfungsprozesse?
Sennerinnen, Holzknechte und die Rückkehr der Wildnis: Die Jahresfachtagung eröffnet mit einem Rück- bzw. Ausblick, der den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Am zweiten Konferenztag geht es dann um das Altern in den Alpen und die Herausforderungen für Verkehrspolitik und Raumordnung. Entwicklungschancen werden unter anderem für die Bereiche Gesundheit und Tourismus, Integrationspolitik und kommunale Selbstverwaltung präsentiert.
Die internationale Tagung schliesst mit zwei Podiumsdiskussionen: PolitikerInnen stellen sich die Frage, wie eine zukünftige Regionalpolitik für die peripheren Gebiete aussehen soll. ExpertInnen diskutieren über die Zukunft des peripheren ländlichen Raums. Kreative Lösungsansätze zum Anfassen gibt es am Nachmittag des dritten Veranstaltungstages: Bauer Schneidhofer erzählt auf seinem Gut, wie er am "Rand" Neues schafft. Innovatives von "oben" gibt es hingegen in Mürzzuschlag: Dort wo man früher in die Sommerfrische fuhr, wuchern heute Kulturlandschaften zu. Kann das Weltkulturerbe Semmeringbahn Motor einer nachhaltigen Regionalentwicklung sein?
Die Jahresfachtagung der internationalen Alpenschutzkommission findet vom 14. bis 16. Oktober am Semmering/A statt. Anmeldeschluss ist der 26. September. Programm und weitere Informationen: www.cipra.org/de/CIPRA/cipra-oesterreich