Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Visionen und Anliegen der Bergbevölkerung

Bevölkerung

Die Menschen in den französischen Berggebieten können an der Diskussion über ihren Lebensraum dank einer Online Plattform teilnehmen. © C. Pueschner/Zeitenspiegel

In Frankreich haben kürzlich die Nationale Vereinigung der Mandatsträger aus Berggebieten (ANEM) und der Parlamentarier-TV-Kanal LCP eine Partnerschaftsvereinbarung unterzeichnet: sie wollen über die Besonderheiten und Herausforderungen der Berggebiete besser informieren und den BürgerInnen die Missionen, Tätigkeiten und Probleme der VolksvertreterInnen der Berggebiete näher bringen.
Die Initiative geht aber noch weiter und will den Stimmen der Bergbevölkerung Platz einräumen. Der am 23.-25. Oktober 2008 in Saint-Flour/F stattfindende 24. Kongress der ANEM zum Thema "Europa - Berge in Bewegung in Frankreich und der Europäischen Union" soll unter anderem dazu dienen. Anlässlich des Jahreskongresses haben ANEM und LCP ein Online Forum lanciert. Die interaktive Plattform, zu finden unter www.mamontagne.org, ist ein Ort des Dialoges und Austausches zu Themen wie Öffentliche Dienste, Informations- und Kommunikationstechnologien, Europa, Landwirtschaft, Gesundheit, Umwelt, etc. Alle BergbewohnerInnen können aktiv werden und Zeugnisse, Fragen und Vorschläge deponieren, aber auch auf Beiträge anderer reagieren. Die gesammelten Einträge werden in die Diskussionen des Kongresses einfliessen. Ausserdem strahlt LCP am 20. Oktober 2008 um 19 Uhr eine Spezialsendung des Informationsmagazines "ça vous regarde" auf www.lcpan.fr (fr) zur Thematik aus.
Die Europäische Vereinigung der Mandatsträger aus Bergebieten (AEM), welche dazu dient, die europäischen Institutionen für die Besonderheiten der Berggebiete zu sensibilisieren, trifft sich am 27. Oktober anlässlich des "Salone Internazionale del Gusto" in Turin/I. Am Workshop "Authenzität, Mobilität, lokale Gastronomie und Qualitätsprodukte: Berge oder die Möglichkeit eines anderen Tourismus?" wird unter anderem die Frage diskutiert "Wie macht man das touristische Kapital bekannt und wertet es auf in einer globalisierten Welt, ohne darin verloren zu gehen?". Die Teilnahme am Workshop erfolgt auf Einladung. Der Salon, welcher eine Vielzahl von Angeboten bietet und vom 23.-27. Oktober dauert, steht jedoch allen Interessierten offen.
Quellen und Infos: www.anem.org/fr/anem/congres.php (fr), www.actumontagne.com/newsletter-news_743.html (fr),
www.salonedelgusto.it (it/fr/en/de/esp)
Infos zum Workshop der AEM unter info@promonte-aem.net.