CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Sprechen Sie Alpen?

23.08.2021
In jeder Gemeinde ein anderer Dialekt: Die sprachliche Vielfalt der Alpen ist faszinierend und ständig im Wandel, das macht sie auch für Sprachforscher:innen interessant. Mit modernen Methoden wie Crowdsourcing sammelt ein Forschungsprojekt alpenweit Dialektworte für ein digitales, lebendiges Lexikon.
Bild Legende:
Wasser ist nicht gleich Wasser: Menschen aus allen Alpenregionen können bei VerbaAlpina ihre regionalen Dialektbegriffe beisteuern. © Caroline Begle, CIPRA International

Für die einen ist der Berg ein «Munt», für die anderen ein «Moutanye», ein «Grič» oder ein «Mut». Dialekte spielen im Alpenraum eine wesentliche Rolle in der Verständigung, kaum jemand spricht hier im Alltag eine Hochsprache. Diese Dialekt- und Sprachvielfalt untersucht und digitalisiert seit 2014 das Projekt VerbaAlpina der Ludwig-Maximilians-Universität München. Das Projektteam sammelt seitdem während mehrerer Phasen Dialektbegriffe zu Themen wie Almwirtschaft, Landschaft, Wetter, Flora, Fauna, Ökologie oder Tourismus. Zu finden sind diese einerseits in Sprachatlanten und Wörterbüchern, andererseits nutzt VerbaAlpina auch Crowdsourcing. Mitmachen kann jede Dialektsprecherin und jeder Dialektsprecher im Alpenraum. Die Online-Befragung dreht sich um die eine zentrale Frage: Wie sagt man zu einem bestimmten Begriff in der eigenen Gemeinde?

Wie viele Dialekte gibt es eigentlich im Alpenraum? Das könne man nicht quantifizieren, meint die Sprachwissenschaftlerin Beatrice Colcuc: «Eigentlich spricht jede Gemeinde in den Alpen einen eigenen Dialekt.» Bei VerbaAlpina seien derzeit 126 Dialekte verzeichnet, es könnten aber jederzeit weitere hinzukommen. Dialekte unterscheiden sich von offiziellen Landessprachen nur durch ihren Status in der Gesellschaft, wie Thomas Krefeld, einer der beiden Projektleiter meint: «Jeder Dialekt ist eine vollkommen komplette Sprache.» Eine interaktive Alpenkarte bildet diese Vielfalt an Dialektworten ab, im digitalen «Lexicon Alpinum» findet man binnen Sekunden die entsprechenden Dialektworte für «Berg» und mehr als 16´000 weitere Begriffe. Der Anspruch des Projektteams ist hoch: «Das Lexicon Alpinum soll genauso stabil und verlässlich sein wie ehedem das Buch.» 

 

Weiterführende Informationen und Online-Befragung:

www.verba-alpina.gwi.uni-muenchen.de (de, fr, it, sl, rg, en)