CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

NENA: sich treffen, austauschen und ein alpenweites Unternehmensnetzwerk aufbauen

NENA Exkursion Herbey

Austausch über sprachliche Grenzen hinweg © CIPRA International

CIPRA International verfolgt mit dem NENA-Projekt das Ziel, ein Netzwerk von innovativen und nachhaltigen Unternehmen im Alpenraum aufzubauen. Um dieses alpenweite Netzwerk zu stärken und gemeinsam zukünftige Aktionen zu planen, findet eine grosse Veranstaltung vom 26. bis 28. September in Bregenz/A statt.
Zwei internationale NENA-Workshops hat die CIPRA bereits durchgeführt. Am 11. und 12. Mai haben rund zwanzig TeilnehmerInnen während der Besichtigung von Unternehmen und Gebäuden in Chur/CH und Vorarlberg/A über die Holzwertschöpfungsketten und ökologisches Bauen diskutiert. Am 28. und 29. Juni trafen sich in Grenoble/F, dank einer Kooperation zwischen CIPRA International, Rhônalp Energie Environnement und der Wirtschafts- und Industriekammer von Grenoble rund 80 Interessierte, um sich über Themen wie "Finanzierung von erneuerbaren Energien" und "Photovoltaische Grosskraftwerke" auszutauschen. Die beiden Workshops haben gezeigt, dass Andere oft die gleichen Probleme haben und dass Prozesse, die als unrealistisch betrachten werden, bereits an anderen Orten erfolgreich durchgeführt wurden. Gleichzeitig haben die Teilnehmenden Kontakte geknüpft, die zukünftige Kooperationen möglich machen.
Die Workshopergebnisse und weitere Informationen zum Bregenz-Event sind unter www.nena-network.net (en) zu finden. Das NENA-Projekt wird über das EU-Programm INTERREG IIIB gefördert.
abgelegt unter: