CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Mount Everest für "World Heritage in Danger"-Liste der UNESCO vorgeschlagen

Das Mount Everest-Gebiet ist durch die globale Erwärmung bedroht und soll deshalb in die "World Heritage in Danger"-Liste der UNESCO aufgenommen werden. Bergsteiger und Vertreter der Umweltgruppe Friends of the Earth haben dem UNESCO-Komitee Ende November einen entsprechenden Antrag vorgelegt. Neue Untersu-chungen im Sagarmatha National Park haben ergeben, dass Eis und Gletscher rund um den höchsten Berg der Welt immer schneller abschmelzen.
Als Folge davon haben sich grosse Gletscherseen gebildet, die die Menschen in den Tälern bedrohen. Zudem kann durch das Abschmelzen langfristig der gesamte Wasserhaushalt der Region aus dem Gleichgewicht geraten.
Würde das Gebiet in die Liste aufgenommen, wären die Mitgliedsstaaten der UNESCO verpflichtet, die Ursa-che der Gefährdung - die Klimaerwärmung - zu bekämpfen und Treibhausgase zu reduzieren. Allerdings gilt auch hier wie bei Kyoto: die Staaten können nicht zum Handeln gezwungen werden. Es wäre das erste Mal, dass ein Gebiet aufgenommen wird, weil es durch Klimaveränderungen bedroht wird.
Quellen und Infos: http://news.bbc.co.uk/2/hi/south_asia/4018261.stm (en), http://whc.unesco.org/pg.cfm?cid=86 (en)