CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Wegweisende Sanierungen und Neubauten gesucht

3. Preisträger bei «Constructive Alps» 2017: Das Gemeinschaftszentrum Caltron in Cles/I. © Mariano Dellago

Der internationale Architekturpreis «Constructive Alps» startet die fünfte Ausgabe. Bis 14. März 2020 können Sanierungen und Neubauten, die ein Zeichen für nachhaltiges Bauen in den Alpen setzen, eingereicht werden.

«Constructive Alps» möchte den bedachten Umgang mit dem Klima, der Landschaft und der Baukultur bekannt machen. In Zukunft wird es noch notwendiger sein, weitsichtig zu sanieren und zu bauen, um eine hohe Lebensqualität in den Alpen zu bewahren. Für die fünfte Ausgabe sucht der internationale Architekturpreis deshalb kluge regionale Ansätze, die der alpinen Architektur des nächsten Jahrzehnts den Weg weisen.

Die diesjährige Ausschreibung widmet sich neben Neubauten insbesondere durchdachten Sanierungen und Projekten, welche für Energieeffizienz oder den sorgsamen Umgang mit Ressourcen, etwa durch Upcycling, stehen. Der soziale Aspekt von Architektur wird ein weiterer Bestandteil sein. Beispielsweise wenn es um die Qualität von Verdichtung oder die Mitwirkung der Bevölkerung geht.

Architektinnen und Architekten, PlanerInnen, BaumeisterInnen, sowie Bauherr-schaften sind aufgerufen, sich mit ihrem Projekt an der diesjährigen Ausschreibung bis zum 14. März 2020 zu bewerben unter www.constructivealps.net/teilnahme.

Details und weitere Informationen: www.constructivealps.net