CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Lob für die Alpenkonvention

23.02.2010
Die Alpenkonvention hat Mitte Februar den "Italienischen Bergpreis" ("Premio Montagna Italia") erhalten für ihren vielgestaltigen Einsatz rund um die Aufwertung des gemeinsamen Erbes der Alpen und dessen Erhaltung für künftige Generationen.
Viel Lob für die Alpenkonvention: Sie erhielt den "Premio Montagna Italia".
Bild Legende:
Viel Lob für die Alpenkonvention: Sie erhielt den "Premio Montagna Italia". © Ständiges Sekretariat der Alpenkonvention
Der "Premio Montagna Italia" ist anlässlich der Schlussveranstaltungen des mehrtägigen Orobie Bergfilmfestivals in Bergamo/I verliehen worden. Mit dem Preis werden Persönlichkeiten beziehungsweise Organisationen geehrt, die sich für die Bergwelt einsetzen. Weitere Auszeichnung erhielten Renata Viviana, erste Präsidentin des Alpenklubs der Lombardei, Paolo Gotti, Mehrfachchampion im Sky-Running sowie die Organisation Kailash Onlus für ihren Einsatz für Tibet.
Quellen: www.alpconv.org/theconvention/conv09_de.htm (de/fr/it/sl/en), www.teamitalia.com/2008/public/4926121522010 (it)
abgelegt unter: Alpenkonvention, Staatsabkommen