CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Alpenstädte des Jahres und Alpenkonvention verstärken ihre Zusammenarbeit

Alpenstadt des Jahres

Seit 1997 wird von einer Jury jährlich eine "Alpenstadt des Jahres" ausgewählt. © CIPRA International

Am 11. Januar haben die Alpenstädte des Jahres und die Alpenkonvention ihren Willen zu einer dauerhaften Zusammenarbeit mit einer Vereinbarung (Memorandum of Understanding) bekräftigt. Ein gemeinsames Arbeitsprogramm wird konkrete Aktivitäten festlegen.
Marco Onida, Generalsekretär der Alpenkonvention, und Ursula Rütsche, Stadträtin von Herisau/CH, haben das Memorandum of Understanding in Brig-Glis/CH im Rahmen der Mitgliederversammlung des Vereins Alpenstadt des Jahres unterzeichnet. "Dies ist ein wichtiger Schritt für die noch bessere und intensivere Zusammenarbeit zwischen den Alpenstädten und der Alpenkonvention. Wir werden in den nächsten Wochen gemeinsame konkrete Aktivitäten in einem Arbeitsprogramm festlegen", so Onida. Erste Ideen dafür gibt es bereits: gemeinsame Veranstaltungen zum Klimawandel und zu seinen Auswirkungen auf die Alpenstädte, Austausch zu sozialen und kulturellen Themen sowie zur Verkehrsproblematik und umweltgerechten Mobilitätslösungen.
Die beiden Partner werden auch ihren Informationsaustausch verbessern und sich für eine gute gemeinsame Präsenz in der Öffentlichkeit einsetzen. Aktivitäten der jeweils aktuellen "Alpenstadt des Jahres" zum Thema Alpenkonvention werden vom Verein und vom Ständigen Sekretariat der Alpenkonvention unterstützt und begleitet.
Als Grund für ein Zustandekommen des Memorandums nennt Ursula Rütsche, dass die Alpenstädte für die Alpenkonvention eine zentrale Bedeutung haben. Zwei Drittel der Alpenbevölkerung leben in den Alpenstädten. Die Städte spielen in der Entwicklung der sie umgebenden ländlichen Regionen eine entscheidende Rolle. Für eine nachhaltige Entwicklung des Alpenbogens ist das Engagement der Alpenstädte unverzichtbar.
Download Memorandum of Understanding: www.alpenstaedte.org/d/pdf (de/fr/it/sl)