CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Nachhaltige Entwicklung im Alpenraum - drei neue Syntheseberichte

Alpenlandschaften - Von der Vorstellung zur Handlung
Vier von fünf Syntheseberichten des Schweizerischen Nationalen Forschungsprogramms NFP 48 "Landschaften und Lebensräume der Alpen" liegen vor. Die verdichtet, vernetzt und prägnant dargestellten Resultate vieler einzelner alpenrelevanter Forschungsprojekte sprechen ein breites Publikum an.
Ziel des NFP ist es, insgesamt ein verstärktes Bewusstsein über die Kollektivgüter Landschaften und Lebensräume in ihrer umfassenden gesellschaftlichen Bedeutung zu schaffen. Die thematische Synthese des Forschungsschwerpunktes IV "Raumnutzung und Wertschöpfung" wurde bereits letztes Jahr publiziert, neu zusammengefasst sind die Resultate aus "Prozesse der Wahrnehmung" (I), "Prozesse der Veränderungen" (II) und "Zielfindung und Gestaltung" (III).
In der Synthese I "Alpenlandschaften - Von der Vorstellung zur Handlung" werden die Ergebnisse zu den Prozessen der Wahrnehmung und Darstellung von Landschaften und Lebensräumen der Alpen zusammengefasst und mit Blick auf die politische und praktische Umsetzung ausgewertet. Die Autoren entwickeln ein Landschaftsmodell, wonach Landschaft im Spannungsfeld der vier Pole "Natur" und "Kultur" sowie "Individuum" und "Gesellschaft" liegt. Dieses neue Modell hilft zu verstehen, was Landschaften einzelnen Individuen und Gruppen bedeuten: existenziell, sozial, kulturell und wirtschaftlich.
Die Synthese II "Landnutzung und biologische Vielfalt in den Alpen - Fakten, Perspektiven, Empfehlungen" beschäftigt sich mit der Rolle der Land- und Forstwirtschaft. Die AutorInnen zeigen, dass der unerwünschte Rückgang der Landschaftsqualität und biologischen Vielfalt durch eine konsequent zielorientierte Abgeltung von landschaftsaufwertenden und biodiversitätsfördernden Leistungen der Landwirtschaft gestoppt werden kann, ohne dass zusätzliche Mittel für die Agrarpolitik aufgewendet werden müssen. Die thematische Synthese III befasst sich vor allem mit den Steuerungsinstrumenten und den Möglichkeiten und Grenzen von partizipativen Methoden. An vielen Beispielen wird erläutert, wie Partizipation funktionieren kann. Alle Publikationen erscheinen sowohl auf Deutsch wie auch auf Französisch (teilweise erst in Vorbereitung).
Infos: www.nfp48.ch/publikationen/publikationen.html (de/fr/en), Bestellen: www.vdf.ethz.ch (de)
abgelegt unter: