CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Italien: Weniger Einschnitte für Berggebiete

Nach ihren anfänglichen Bedenken über das neue italienische Haushaltsgesetz hat die UNCEM (Vereinigung der Berggemeinden und -körperschaften) die Gespräche mit der Regierung als positiv bezeichnet, da bedeutende Änderungen in Aussicht gestellt wurden.
Die wichtigsten Neuerungen zu Gunsten der Berggemeinden und Berggemeinschaften betreffen den "Skonto" von 600 Millionen Euro für die Gemeinden, die Anhebung der Verschuldungsgrenze für Investitionen von 2,6% auf 12,5% (d.h. den im Vorjahreshaushalt festgelegten Prozentsatz) sowie die Bereitstellung von 260 Millionen Euro, von denen ein Teil für die Berggemeinschaften bestimmt ist. Quelle: Pressemitteilung der Vereinigung UNCEM, www.uncem.it/ (it/en)