CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Frankreich : Nachhaltige Mobilität in Alpengemeinden

Gruppenfoto mit Esel

Angewandte nachhaltige Mobilität: der "Esel-Bus" für die SchülerInnen von Venosc. © CIPRA Frankreich

Am 24. Juni debattierten im französischen Venosc rund 30 VertreterInnen aus Gemeinden und Gesellschaft über Möglichkeiten, nachhaltige Mobilität in Gemeinden des Alpenraums zu fördern. Organisiert wurde das Treffen vom Gemeindenetzwerk "Allianz in den Alpen".
Im Zentrum standen Fragen der Finanzierung, Möglichkeiten der Mobilisierung der betroffenen AkteurInnen und des Aufbaus eines Netzwerks zum Erfahrungsaustausch im Bereich der nachhaltigen Mobilität. Konkrete Beispiele aus der Schweiz und aus Österreich dienten der Illustration.
Dieses Treffen war Teil einer wachsenden Dynamik in Frankreich, von welcher auch das aktuelle Engagement der Region Rhône-Alpes zu Gunsten der nachhaltigen Mobilität zeugt. Mit Bernard Soulage, Vizepräsident und zuständig für Verkehr, verfolgt die Region seit Januar 2006 eine Politik der Förderung von sanfter Mobilität sowie der besseren Einbindung der Schiene.
Quellen und Infos : www.alpenallianz.org (de/fr/it/sl/en), www.cr-rhone-alpes.fr/default_f (fr)
abgelegt unter: