CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Weiterführende Informationen

News

Ungenutzte Anlagen in den Bergen: Abreissen statt Abwarten

Installations obsolètes

Aufräumaktion von Mountain Wilderness. © http://france.mountainwilderness.org

Wer beim Wandern und Bergsteigen in den Schweizer Alpen auf ungenutzte Anlagen oder Gebäude stösst, der sollte am Wettbewerb "Wildnis-Olympiade 2005" teilnehmen und seine "Entdeckung" an Mountain Wilderness (MW) weiterleiten.
MW setzt sich für den Rückbau dieser Objekte rostige Masten, Betonfundamente, Bauruinen, stillgelegte Seilbahnen, Skilifte etc. ein und fordert zugleich die Sicherstellung der Rückbaukosten schon bei Errichtung neuer Anlagen.
Im französischen Berggebiet betreut MW seit 2001 eine Kampagne, um Behörden, lokale Akteure und weite Schichten der Bevölkerung auf diese Ruinen aufmerksam zu machen. Es werden regelmässig Freiwillige gesucht, welche bei den Rückbau- und Aufräumaktionen mithelfen aktuell vom 11. bis 22. Juli am Mont Saint Sauveur im Tinée-Tal. Die so genannten "Installations obsolètes", die ungenutzten Anlagen, sind gegenwärtig auch Thema einer Ausstellung im Nationalparkhaus Mercantour/F.
Quellen und Infos: http://france.mountainwilderness.org/index (fr), www.mountainwilderness.ch (de/fr)