CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Südtirol wird Teil der Europäischen Allianz gegen Depression

Seit Anfang April beteiligt sich Südtirol/I am Aktionsprogramm "Europäische Allianz gegen Depression".
Mit diesem Programm sollen Menschen über das Krankheitsbild der Depression aufgeklärt und für die Anliegen der Betroffenen sensibilisiert werden. Die Aktionen der Europäischen Allianz gegen Depressionen laufen mit finanzieller Unterstützung der EU derzeit in Modellregionen in 15 europäischen Staaten, unter anderem in Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Slowenien und Italien.
Die EU geht davon aus, dass sich Depressionen in den kommenden 10 Jahren weltweit zur Volkskrankheit Nummer 2 entwickeln werden - nach den Herz-Kreislaufkrankheiten. Angesichts internationaler Schätzungen, in denen Suizide zu 40 bis 70 % auf eine Depression zurückzuführen sind, scheint Südtirol mit seiner für Italien vergleichsweise hohen Anzahl von Suiziden als Modellregion für die Allianz prädestiniert. Das Südtiroler Gesundheitsamt betrachtet dies als Chance, um dem dringenden Handlungsbedarf nachzukommen.
Quellen und Infos: www.eaad.net/start.html (en), www.provinz.bz.it/sanita/2302/depression (de/it)
abgelegt unter: ,