CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Bayern startet Vertragsnaturschutzprogramm für den Wald

Mittelwald nach erfolgter Pflege

Mittelwaldbewirtschaftung schafft Lebensräume für zu schützende/gefährdete Arten. © http://www.forst.bayern.de

Bayern hat im neuen Jahr ein Vertragsnaturschutzprogramm für den Wald gestartet. 2005 und 2006 stehen vorbehaltlich der Zustimmung des bayerischen Landtags knapp 2 Millionen Euro aus Landes- und EU-Mitteln für naturschutzspezifische Bewirtschaftungsweisen zur Verfügung. Die Antragsfrist für das Programm läuft bis Ende Februar 2005.
Antragsberechtigt sind Privat-, Kommunal- und Körperschaftswälder. Die Entgeltsätze liegen je nach Maßnahme zwischen 25 und 240 Euro pro Hektar jährlich. Gefördert werden spezielle Artenschutzmaßnahmen, Maßnahmen zur Wiederherstellung ehemals feuchter bzw. nasser Waldstandorte und zur Erhaltung/Schaffung von Freiflächen im Wald und lichten Waldstrukturen.
Im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsvorhabens "Vertragsnaturschutz im Wald" führt der Deutsche Verband für Landschaftspflege derzeit eine bundesweite Bestandsaufnahme und Auswertung bestehender und geplanter Programme und Vereinbarungen zum Vertragsnaturschutz im Wald durch. Ausgehend von dieser Status-Quo-Analyse werden die Möglichkeiten zur Optimierung des Instruments Vertragsnaturschutz im Wald aufgezeigt.
Quellen und Infos: www.forst.bayern.de/oekosystem_wald (de), www.lpv.de/proj_wald_vnp.htm (de)