Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

News

Verschnaufpause für den König der Alpenflüsse

Tagliamento: Er ist der letzte grosse Fluss Mitteleuropas, der weitgehend unreguliert fliesst.

Tagliamento: Er ist der letzte grosse Fluss Mitteleuropas, der weitgehend unreguliert fliesst. © Tagliamento

Aus dem Tagliamento wird vorerst nun doch kein Kies geholt. Das Unternehmen, das zwischen Cimano/I und dem Zufluss Arzino über eine Million Kubikmeter Schotter hatte abbauen wollen, hat das Projekt zurückgezogen.
Grund waren zahlreiche Einwände unter anderem von der zuständigen Behörde "Autorità di Bacino" und von Umweltschutzorganisationen.
Gerechtfertigt wurde die Entnahme des Schotters aus dem ökologisch besonders wertvollen Flussabschnitt mit dem Schutz vor Hochwasser und der Sicherung der am Fluss liegenden Bahnlinie. Angeblich im öffentlichen Interesse hätte der Kies des "Königs der Alpenflüsse" zu Geld gemacht werden sollen, so der WWF in einem umfassenden Dokument. Trotz dieser Verschnaufpause bleibt der Tagliamento aber weiter in Bedrängnis: Rückhaltebecken sollen gebaut werden und die Nachfrage nach Schotter ist gross.
Quelle: www.wwf.it/client/news_regionali (it)