CIPRA Vertretungen:

Benutzerspezifische Werkzeuge

  Suchfilter  

Publikation

Stadte in den Alpen - Nachhaltigkeitsstrategien am Beispiel der Initiative "Alpenstadt des Jahres" als Umsetzungsschiene der Alpenkonvention

Diplomarbeit Buchl
Erscheinungsjahr2010
Autor(en)Sabrina Buchl
ErscheinungsortWien
Sprachede
Seiten93
DokumentartSonstige
Die Alpen .. sieben Lander, acht Sprachen und tausend Taler in Westeuropa.
Seit mittlerweile zwei Jahrhunderten fasziniert dieses ausgedehnte europaische Gebirge die Menschen. Sie sind jedoch nicht nur Reiseziel fur Abenteurer und naturhungrige Stadter, sondern auch Lebens- und Wirtschaftsraum von uber dreizehn Millionen Menschen. Als Gebirgsregion sind die Alpen jedoch in vielerlei Hinsicht benachteiligt, liegen die wirtschaftlichen Ballungszentren beziehungsweise die Hauptsitze groser Konzerne und Tourismusunternehmen in den Metropolen am Alpenrand. (vgl. GLAUSER und SIEGRIST, 1997: 12) Zwei Drittel der Alpenbevolkerung leben in verstadterten Regionen. Zu diesen Regionen zahlen jedoch nur etwa 34% der Gesamtflache der Alpen, weshalb den Alpenstadten gesonderte Aufmerksamkeit geschenkt werden sollte. Vor allem Kleinstadte bekommen viele Nachteile einer globalisierten Welt empfindlich zu spuren, obwohl gerade sie besondere Orte mit eigener Identitat sein konnen, die ihren Bewohnern ein lebendiges und soziales Leben ermöglichen.
Diplomarbeit
abgelegt unter: